LÖSUNGSORIENTIERTE KURZZEITTHERAPIE


Der Mensch eignet sich im Laufe seines Lebens durch Erfahrungen und/oder Erziehung bestimmte Denkmuster und
Verhaltensweisen an, die oft dazu führen, den Fokus eher auf Probleme, Schwierigkeiten, Störungen ... zu richten.

Durch diesen starken Fokus auf das Negative werden häufig die eigenen Ressourcen und Kompetenzen übersehen.

 

Bei der lösungsorientierten Kurzzeittherapie,
die auf Steve de Shazer zurückgeht, steht nicht das „Problem“, sondern die Lösung im Fokus.
 Die lösungsorientierte Kurzzeittherapie geht davon aus, dass die Lösung im Klienten selber steckt, er also über Fähigkeiten und Ressourcen verfügt, die ihn  zur Lösung seiner Probleme befähigen. Diese Therapieform ist als eine Art Hilfestellung anzusehen, bei der dem Klienten sowohl in der Einzelberatung wie auch Paarberatung Möglichkeiten aufgezeigt werden, seine eigenen Fähigkeiten und Ressourcen wahrzunehmen und sie aktiv zu nutzen.

 

Die lösungsorientierte Kurzzeittherapie soll nicht
als eine Art „Beseitigung“ oder „Reparatur“ von Problemen verstanden werden, sondern vielmehr als Kompetenzerweiterung
und Entfaltung des Selbst. Essentiell hierfür ist es, den Fokus nicht auf die Vergangenheit zu richten, sondern hin in Richtung des
Ziels und d
er Zukunft.

"Auch aus Steinen, die dir in den Weg gelegt werden,

 kannst du etwas Schönes bauen."

  Erich Kästner

                                                                                                                                                    Bildergebnis für dgsv